Seriös – Individuell – Kompetent – Diskret

DIE APP ZUR MPU VORBEREITUNG FÜR UNTERWEGS

Download Android

Download Apple

TERMINE
BASIS-SEMINAR im Jahr 2018
FFM – WI – MA
20.01.2018
17.02.2018
17.03.2018
14.04.2018
19.05.2018
16.06.2018
14.07.2018
11.08.2018
15.09.2018
13.10.2018
17.11.2018
15.12.2018

Anmeldung unter
069 / 269 58 880
0621 / 181 57 66
0611 / 360 03 39

Weitere Infos hier >>

Mit einer positiven MPU Vorbereitung zurück zur Fahrerlaubnis

Die MPU soll beurteilen, ob ein auffällig gewordener Führerscheininhaber künftig keine Gefahr mehr für den Straßenverkehr bedeutet. Was passiert bei einer MPU? 
Es wird geprüft, ob Sie sich tiefgreifend mit Ihrer Situation auseinandergesetzt haben, ihre persönlichen Hintergründe und Motive erarbeitet haben und somit in Zukunft solche Auffälligkeiten ihrerseits vermieden werden können. Bei Bedarf werden zusätzlich die forensisch gesicherten medizinischen Nachweise für Ihr geändertes Verhalten im Umgang mit Betäubungsmitteln oder Alkohol überprüft.

Es gibt drei mögliche Szenarien nach einer MPU:

  1. Ein negatives Gutachten, das heißt der Teilnehmer muss weitere Schritte unternehmen, um deutlich zu machen, dass kein Wiederholungsrisiko mehr besteht. Es sind weitere Maßnahmen zu ergreifen und die noch bestehenden Lücken zu schließen.
  2. Ein positives Gutachten, das bescheinigt, dass der Teilnehmer keine Gefahr mehr für den Straßenverkehr darstellt.
  3. Eine Empfehlung zur Nachschulung, das heißt, der Kandidat muss einen anerkannten Nachschulungskurs (§ 70-Kurs) mit Genehmigung der Fahrerlaubnisbehörde absolvieren und das fehlende Wissen zum Thema Drogen oder Alkohol erhalten. Nach Abgabe der Bescheinigung prüft die Behörde nochmals und der Kandidat erhält seine Fahrerlaubnis zurück.

Eine MPU Vorbereitung ist sinnvoll, da man als Betroffener dabei über alle Fallstricke und Unwägbarkeiten informiert wird. Ein erfahrener und kompetenter MPU Berater gibt professionelle Unterstützung und weist auf kritische Verhaltensweisen hin, die eine positive MPU verhindern würden.

Egal, ob MPU in Frankfurt oder MPU in Mannheim oder MPU in Wiesbaden, man sollte nie unvorbereitet in eine MPU gehen es ist eine Prüfung. Auf jede Prüfung sollte man sich vorbereiten und im Vorfeld Wissen, was jeder einzelne in seiner persönlichen Situation tun sollte, um eine positives Gutachten zu erhalten. Eine MPU Beratung im Vorfeld klärt nicht nur auf, wie sie Fehler vermeiden können, sondern hilft die Wissenslücken zu schließen und falls notwendig die passenden erforderlichen forensisch gesicherten medizinischen Nachweise für den geforderten Zeitraum zum Thema Betäubungsmittel und Alkohol mitzubringen. Eine Vorbereitung im Vorfeld gibt Sicherheit und es tauchen während der MPU Situation keine Überraschungen auf, die das Risiko einer negativen Begutachtung erhöhen können.